Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 1. Januar 2012

SALICYLATE addieren sich

Heute mal ein sehr wichtiger Hinweis:

SALICYLATE ADDIEREN SICH IM KÖRPER UND WENN DANN DER LEVEL ERREICHT IST BEI DEM EURER KÖRPER REAGIERT, DANN ERST KOMMT ES ZUR REAKTION.

Wenn ihr euch also nun zum einen durch Medikamente, durch Kosmetik und dann durch Lebensmittel Salicylate zuführt, dann nimmt ihr jeweils durch die Medikamente (da sind meist eine Menge drinn), dann durch die Kosmetik zu Euch und dann kommen noch die Lebensmittel dazuaddiert und es kommt zur Reaktion. Das heißt, wenn ihr es nicht schafft beschwerdefrei zu werden, dann könnt ihr gar nicht wissen, ob ihr auf das Lebensmittel letztendlich reagiert habt, sondern die Salicylate Summe hat sich addiert und eurer Körper hat dann reagiert. Darum ist es wichtig beschwerdefrei zu werden und dann kann man einzeln probieren, was wirklich geht.

Problem: Wenn man alle Salicylate auf einmal aus dem Körper entfernt, dann können die Reaktionen noch schlimmer werden. Also muss man es langsam machen.

1. Entfernt als erste die Kosmetik und Waschmittel und Reinigungssalicylate aus Eurem Körper.
2. Am besten erst mal alles alte wegwerfen.
3. Dann unter folgenden Link gucken was an Kosmetik noch machbar ist (denn viel bleibt da nicht, denn Salicylate und die ähnliche Benzonate sind fast überall drin)
4. Vertraut dabei eurer Nase (wenn etwas riecht oder duftet, dann sind da auch Salicylate drin)
5. Jetzt sucht euch eine Woche aus wo ihr Urlaub habt oder zu Hause seid
6. in dieser Woche bitte keine, Kosmetik, Waschmittel oder Reinigungsmittel benutzen (ich weis das ist blöd aber es ist wichtig, auch der Partner bitte keine Parfüms benutzen, denn man kann reagieren durch die Nase, durch Hautkontakt oder durch Nahrungsaufnahme
7. Jetzt müsst ihr beschwerdefrei werden indem ihr mindestens 3-4 Tage nur morgens, mittags, abends gekochten weißen Langkornreis nur mit Meersalz (ohne Rieselhilfe) esst - ich weiß nach dem 2 Tag kommt es einem durch die Ohren raus :-)).
8. bei älteren Menschen, welche noch länger diesen Salicylaten ausgesetzt sind kann es länger dauern bis das Gefühl einsetzt das man sich besser fühlt und keine Reaktionen hat
9. am 3 Tag sollte man sichtlich eine Besserung merken
10. nun kann man mit dem Aufbau beginnen
11. man beginnt jetzt jeden 3. Tag ein Lebensmittel aus der keine SALICYLATE Liste hinzuzufügen und steigert sich bis moderat Salicylate
12. Nur so könnt ihr herausfinden, was ihr vertragt und was Euch noch Probleme bereitet
13. Testet auch Milch und MinusL Milch
14. Milch vertrage ich komischerweise nicht, aber aber Frischkäse, Joghurt und Sahne müssen nicht lactosefrei sein, und das obwohl der Lacotsetest positiv war

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Hey,

ich habe seit kurzem Salicylatintoleranz und mein Arzt konnte mir leider nicht weiterhelfen, da er sich selber mit der Krankheit nicht so gut auskennt. Ich hatte vor, ab heute Trennkost zu machen und da ich deinen Blog gefunden habe, werde ich es genau so machen, wie du es dort geschrieben hast. Es ist sehr interessant Sachen zu lesen, die mir selber aufgefallen sind. Bei mir ist das mit den Eiern zum Beispiel auch so. Bio-Eier habe ich noch nicht probiert.

Benutzt du denn mittlerweile wieder Parfums? Und wie sieht das aus, wenn dein Partner für sich kocht, gehst du dann aus der Küche raus, damit du den "Dampf" oder so einatmest? Ich bekomme davon immer Kopfschmerzen.

Liebe Grüße
Barbara

Goldmaus hat gesagt…

Hallo Barbara,

vielen Dank für Dein Kommentar. Als ich meine Diagnose Salicylatintoleranz bekommen hatte, stand ich auch erstmal allein da. Ich habe viel Hilfe aus dem eBook "Salicylate Handbook" (leider nur in Englisch) und auf der amerikanischen Forumsseite www.salicylatesensitivity.com gefunden.
Zu den Parfüms kann ich dir nur sagen, dass ich sie einfach nicht ertragen und auch vertragen kann. Sogar mein Mann muss zu Hause die gleichen Kosmetika nehmen und darf keine Parfüms nehmen.
Was den Dampf beim Essen kochen angeht, kann ich nur sagen, dass ich dem nicht ausgesetzt bin, da mein Mann seitdem das gleiche gekochte Essen isst. Außer Brot und Käse und Wurst isst er seine eigenen gekauften. Ansonsten kochen wir zusammen für uns das gleiche. Ich glaube aber mich erinnern zu können, dass ich im irgendwo gelesen habe, dass man nicht für andere kochen sollte, damit man nicht die Gerüche abbekommt. Denn Salicylate werden durch den Kontakt mit Haut, durch die Nase und durch Nahrung aufgenommen.
Was diese Krankheit angeht ist die Forschung leider noch nicht so weit, alles zu kennen. Darum habe ich mich entschlossenen gehabt diesen Blog hier in deutsch zu verfassen, damit anderen vielleicht geholfen werden kann.
Leider ist der Blog noch nicht so lang, dass alles was ich weis und gelesen habe hier drinnen augelistet ist, aber wenn du möchtest, dann sende mir deine Telefonnummer per oben im Blog genannter eMail Addresse, dann Rufe ich dich an und wir können uns austauschen.

Viele liebe Grüße

Daniela

Goldmaus hat gesagt…

Hallo Barbara,

wenn du auf www.libase.de gehst und dort unter Allgemeines, dann kannst du dort auch etwas zur Salicylatintoleranz finden.

Liebe Grüße

Daniela

Prinzessin auf der Erbse hat gesagt…

Liebe Blogmitglieder,
ich bin auch eine Betroffene und möchte gerne mit Euch in Austausch treten. Wie kann ich mit Euch kommunizieren ? LG, IT

Anonym hat gesagt…

Hallo Goldmaus, erstmal danke für deinen Blog. Ich bin selbst betroffen und in einer Zeitschrift bin ich auf salicylatfreie Produkte aufmerksam geworden, Salifree, nennen sie sich. Ist glaub ich was neues. LG, Dani