Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 20. August 2011

Wie vorgehen bei Diagnose Salicylatintoleranz oder bei Selbstverdacht?

1. Lassen sie sich gründlich untersuchen, denn viele Symptome von Salicylateintoleranz sind die gleichen wie andere Krankheiten und die sollten immer erst ausgeschlossen werden. Lassen Sie andere Nahrungsmittelintoleranzen abklären, wie Zöliakie, Histaminintoleranz, Lactoseintoleranz und Fructoseintoleranz. Bei Zöliakie und Histaminintoleranz ist es wichtig das man sich NICHT glutenfrei oder histaminarm vor der Untersuchung ernährt, weil sonst das Ergebnis verfälscht wird.
2. Stellen Sie fest, ob Salicylate Ihr Problem sind! Dazu gucken Sie sich die Lebensmittelliste an und schauen ob sie reagieren auf die Lebensmittel die hoch und mittelere Salicylateanteile haben und auch ein Problem mit Aspirin haben, dann können Sie beginnen die Salicylate aus Ihren Leben zu entfernen. Dies sollte langsam und in mehreren Schritten passieren, weil wenn man es auf einmal macht, kann die Salicylateitoleranz größer werden als vorher.
3. Beginnen Sie nun ALLE Kosmetika, Shampoo, Rasierschaum, Lotionen, Cremes, Düfte, Waschmittel, Reinigungsmittel, selbst Rasierapparate mit AloeVera Stripes (enthalten Salicylate), wegzulassen oder durch salicylatfreie (Bespiele kommen im späteren Posts) zu ersetzen (nur weil Salicylat nicht aufgeführt ist auf der Zutatenliste, bedeutet es nicht dass es nicht enthalten ist). Gucken Sie ob Sie Erleichterung bekommen!
4. Beseitigen Sie auch gleichzeitig Benzoate aus Ihren Produkten, welche chemisch ähnlich den Salicylaten sind.
5. Wenn Sie nach der Eleminierung von Benzonaten und Salicylaten aus Ihren persönlichen Produkten immer noch Symptome haben, beginnen Sie Lebensmittel aus der hohen Liste zu eliminieren.
6. Nach 2 weiteren Wochen können Sie alle Lebensmittel aus der Medium Liste zu entfernen.
7. Wenn Sie eine deutliche Besserung sehen, können Sie beginnen mit der Herausforderungsphase, welche einerseits zur "Entgiftung" dient und andererseits um herauszufinden, welche Lebensmittel oder andere Chemikalien in Lebensmitteln (Amine, Sulfite, Phenole) Ihnen noch Probleme bereiten. Wenn Sie feststellen, das sie bei Lebensmittel mit Biogene Amine (Histamine), Gluten oder Lactose Probleme haben, dann müssen sie Ihre Lebensmittelliste weiter streichen.
8. Die Herausfoderungsphase besteht aus Reis (weiß und nicht Parboiled und kein Jasmin- oder Bamatiereis), Erbsen und gefiltertes Wasser (oder Wasser aus Glasflaschen). Viele Empfehlen das für 2 Wochen, aber ih denke das ist unmöglich. Man sollte aber 2-3 Tage das durchhalten. Während dieser Zeit sollten Sie ein Ernährungstagebuch führen, wo sie ganz genau aufschreiben was Sie gegessen haben (alle Zutaten), die Art der Zubereitung und alle Medikamente und Cremes, welche sie zu sich nehmen. Sollten Sie nach 5 Tagen keine Besserung der meisten Symptomen erhalten, dann müssen Sie die Herausfoderungsphase abbrechen, denn Sie können auf Reis und Erbsen empfindlich sein. Dann müssen Sie andere Lebensmittel wählen um die Phase zu versuchen.
9. Alle 3 Tage können sie ein weiteres Lebensmittel aus der niedrigen bis zum Schluß aus der moderaten Salicylate Liste hinzufügen. Wichtig ist keine Gewürze und Salz nur aus Bioladen ohne Rieselhilfe.
10. Wenn immer noch Probleme bestehen, suchen die nach Östrogene, Phytoöstrogene, Xenoöstrogene und ALLE synthetische Hormone. Östrogene finden sie in Milch, Käse, Speiseeis, Fleisch, Antibabypille und Hormonersatztherapiemedikamente. Phytoöstrogene finden Sie Plastikschalen, Plastikflaschen, Plastikbehälter welche zum Kochen eingesetzt werden (speziell in der Mikrowelle). Xenoöstrogene finden Sie in Lebensmittel wie z. Bsp. Soja. Diese Hormone können die Entgiftung am Anfang verlangsamen.
11. Suchen Sie besonders während der Herausforderungsphase nach Wasser mit wenig Giftstoffe wie Chlor, Flur, Schwermetalle und Pestizide zum Trinken und Kochen. Leitungswasser ist in der Regel nicht geeignet, es sei denn es ist durch eine Umkehrosmose Filter gereinigt. Da es billiger ist sollten sie während der strenge Eliminationsdiät lieber Quellwasser, Regenwasser oder Wasser aus Glasflasche zum Kochen, Trinken und Waschen benutzen, weil sonst die Schwermetalle über die Haut aufgenommen werden können.
12. Eliminieren Sie zum Anfang Zucker und einfache Kohlenhydrate, denn die stellen ein Ungleichgewicht der Darmbakterien dar. Man benötigt die guten Darmbakterien. Tägliche probiotische Nahrungsergänzungsmittel mit L. acidophilus und B. bifidum kann dazu beitragen, Ihre Darmflora wieder ins Gleichgewicht und soll helfen, das Immunsystem zu stärken.
13. Einnahme von Magnesium und Vitamin B kann unseren Körper bei der Entigiftung helfen. Bei Magnesium kann man leider nicht jedes nehmen, weil Magnesiumcitrate auch aus Pflanzlichen Stoffen hergestellt werden können. Empfehlen kann ich Vitamin B Komplex und Calcium Cirate plus Magnesium von Twinlab. Diese sind ohne SALICYLATE, Lactose und Gluten. Magnesium ist hier aus Magnesiumoxid gewonnen. Ich hab diese super vertragen, während ich bei anderen Sorten wieder sofort Durchfälle und hohen Puls/Blutdruck bekommen habe.
14. Bittersalz (Magnesiumsulfat) sollte bei der Entgiftung helfen. Man kann sowohl Bittersalzbäder als auch Bittersalzfußbäder machen. Bei Bittersalzbäder sollte sie circa 600g auf eine halbe Badewanne nehmen. Bei Füßbädern sollte 1 Teil Salz auf 2 Teile genommen werden. Man sollte immer mit Fußbädern beginnen, weil jeder darauf anders stark reagiert.
15. Schwitzen kann auch ein Weg der Entgiftung sein!
16. Stress minimieren! Gebet, Meditation, oder einfach nur zu Fuß und im Gespräch mit einem Freund zu helfen, um niedrigere Stressbelastung zu bekommen. Schlafen Sie ausreichend und versuchen, nicht zu bleiben, bis alle Stunden der Nacht. Studien haben gezeigt, dass Östrogen-Spiegel mit Licht, auch künstliches Licht beeinflusst werden kann. Finde deinen Weg zurück zur Gesundheit. Das wird einige Zeit dauern. Es braucht Zeit, um den Prozess umzukehren. Salicylat-Empfindlichkeit kann nicht geheilt werden. Sie werden wahrscheinlich immer eine Sensibilität haben, aber es kann unter Kontrolle gebracht werden und Sie können wieder wohl fühlen.

Kommentare:

Marie hat gesagt…

Hallo,

Wo kann ich einen Test auf Salicylatunverträglichkeit durchführen lassen?
Die Ärzte bei denen ich bisher war, haben davon noch nichts gehört und führen dementsprechend solche Tests nicht durch.
Hat jemand vielleicht ein paar Adressen?
Ich wäre wirklich sehr dankbar!

Goldmaus hat gesagt…

Es gibt 2 Möglichkeiten einen Test zu machen. Zum einen in der Hautklinik in der Charité Berlin. Dort wird der Test stationär gemacht als Doppelblindtest. Man schluckt zu verschiedenen Zeiten Tabletten und wird dann auf das Mittel Reaktionen zeigen. Diesen Test bezahlt die Krankenkasse. Der 2. te Test ist von der Klinik in Erlangen. Das ist ein Bluttest. Du lässt dir dir Röhrchen schicken und lässt vom Hausarzt Blut abnehmen und schickst es wieder hin. Die werten es dann aus und du bekommst das Ergebnis. Dieser Test wird nicht von der Krankenkasse bezahlt und kostest 300,- €. Ob noch andere Kliniken diese Test anbieten kann ich nicht sagen. Ich kenne nur diese beiden.